Infostand an der Königstraße

parteien_tweet3

Trotz des Nieselregens hatten wir heute an unserem Infostand viele gute Gespräche mit ganz unterschiedlichen Menschen über unserer Initiative, die bevorstehende Landtagswahl und über den Zustand der Demokratie in Deutschland. Auffällig war, dass viele unsere Kritik an der Parteiendemokratie teilen, aber dennoch das kleinere Übel wählen gehen wollen, um noch größeres Übel zu verhindern – namentlich die AfD. Ob diese Rechnung aufgeht? Eine „Verhinderungswahl“ ist jedenfalls kein Ausdruck einer lebendigen, funktionierenden Demokratie.

Zu unserer Aktion, am 13. März die Gläserne Urne aufzustellen, gab es viel Zuspruch, aber auch Kritik („bringt doch nichts“). Eines jedoch hat uns interessanterweise niemand vorgeschlagen: Eine neue Partei zu gründen. Da haben die Baden-Württemberger wohl einfach schon zu viele schlechte Erfahrungen gemacht….

Wir sehen uns hoffentlich am Donnerstag, 10.3., um 19.30 Uhr bei der Diskussionsveranstaltung “Wählen gehen?” – im Württembergischen Kunstverein!

Advertisements